Infos rund um die Losewelt

die Seite mit Informationen zum Spielen, Werben & ... in der >LoseWelt<

Kostenlos im www

Werben, spielen und mehr... Naja etwas Zeit kostet es dann schon die Lose zu erklicken, aber dann !!
Auf dieser Hompage erfahren Sie einiges über Klammlose, diese sind eine virtuelle Internetwährung, mit der man
handeln, einkaufen, spielen und Werbung buchen kann (Optimal um Ebayauktionen oder die eigene Homepage oder Fan-page zu Bewerben und bekannt machen)

Diese Homepage soll Ihnen den Einstieg in die kostenlose LoseWelt erleichtern, Ihnen Tipps und Hinweise  geben, sodass Sie von Anfang an Spaß in der Loseweltgemeinschaft haben, Ihnen den Einstig in die Möglichkeiten des Werbens, Sammelns und Spielens erleichtern und hoffentlich die wichtigsten Grundbegriffe klären.
Was ist Klamm ?

Klamm ist eine bezahlte Nachrichtenseite, welche man an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Man kann aus verschiedenen Komponenten eine Art virtuelle Zeitung erstellen. Somit hat man den direkten Überblick. Zusätzlich erhält man eine eigene Nickpage und kann andere Nickpageseiten besuchen.

Was bedeutet nun bezahlte Nachrichtenseite ?

Klamm wird durch Sponsoren gefördert, wie Zeitungen, Fernsehsender und Radiosender. Mit dem kleinen Unterschied, dass es hier eine Vergütung für den Startseitenaufruf gibt. Klamm ist zudem völlig kostenlos und man erhält eine Eurovergütung, wenn man Klamm als Browserstartseite nutzt. Man kann mit Klamm ein wenig Geld verdienen und hat zusätzlich alle wichtigen Dinge auf einen Blick.

aus Wikipedia,  der freien Enzyklopädie


Logo Klamm.de
Informationen
Gründung1996
Mitglieder> 320.000

Klamm.de ist ein deutschesWebportal und eine so genannte „bezahlte Startseite“, deren Benutzereine Vergütung für das Aufrufen der Website erhalten. Mit ihren über320.000 Mitgliedern(u.a. über 194.000 aus Deutschland; über 26.300 aus China; über 23.300aus Polen; usw.) zählt Klamm.de zu den größeren deutschen Portalen. VonInternetbenutzern wurde das Portal 2005, 2006 und 2007 jeweils zweifachzur Website des Jahres gewählt.

Der Trafficrang der Website liegt international etwa bei Platz 8115 und in Deutschland bei Platz 344.

Die 1996 von Lukas Klammerstellte private Webseite entwickelte sich zu einem Webportal. alsKlamm sich entschloss, seine Werbeeinnahmen an die Benutzerweiterzugeben. Die Vergütung betrug 0,5 Pfennige beziehungsweise 0,3 Cent. 2002 entstand auf Klamm.de die „Internetwährung“ Klammlose,die die Benutzer als Bonus für sämtliche Aktionen auf der Seitekostenfrei erhielten. Diese konnten zuerst nur bei der Verlosungeingesetzt werden. Nachdem ein Transfersystem eingerichtet wurde, wares möglich, auf über 1.000 weiteren Seiten das Klammlose-Guthaben zu erweitern oder umzutauschen. Dadurch bekamen Klammloseeinen Geldwert, obschon sie für Lukas Klamm keinen realen Wert haben.Lag der Losepreis anfangs noch bei 200 Euro pro Million Lose,

liegt er heute bei ungefähr 15 Cent.

Bei über 76.600 Auszahlungen, hat Klamm.de bislang über 588.400 Euro an die Mitglieder ausbezahlt.

klamm.de - Geld. News. Promotion!

********* Bitte die Sponsoren beachten *********

1+1

1+1

Partner

LoseWelt

Reisen